Dienstag, 23. November 2010

Die Zeit der Weihnachtsmärkte beginnt

Am Samstag steigen auch wir in den vor weihnachtlichen Stress ein. 

Zusammen mit Freunden geht es mit der Bahn nach Köln zum Weihnachtsmarkt. Ein bisschen mulmig ist mir anlässlich der Terrorwarnungen für Bahnhöfe, öffentliche Plätze und/oder Weihnachtsmärkte schon. 

Neben dem Weihnachtsmarkt bzw. den Märkten werden wir auch die Tutanchamun - Ausstellung besuchen. 
http://www.tut-ausstellung.com/

Da freue ich mich riesig drauf. Ich werde hier berichten, wie es war. Ich hoffe, dass fotografieren erlaubt ist.

Ansonsten gibt es "nur" Bilder vom, vielleicht verschneiten" Weihnachtsmarkt; und natürlich vom Dom

Sonntag, 21. November 2010

Erste Bilder mit dem 50er

Heute war das Wetter so einigermaßen gut und ich habe meine ersten Probeaufnahme mit dem 50er gemacht. Da ich die Bilder nicht großartig nach-/bearbeiten wollte habe ich sie jpg-Format aufgenommen. Eine Festbrennweite ist gewöhnungsbedürftig, da ich mich zur Veränderung des Bildausschnitts zum Objekt hin- oder wegbewegen musste (nicht das es mir Schaden könnte D: ).



Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof
 Jüdischer Friedhof


Der Mülleimer stand direkt daneben :-(


ToiToi



jetzt geht es aufwärts

Sie blühen auch im November

Arbeitsplatz meiner Frau

Arbeitsplatz meiner Frau


Freitag, 19. November 2010

Richtiges Licht ???

Ich fotografiere, wie bekannt ist, mit einer EOS 400D. Anfang des Jahres habe ich mir, da ich etwas intensiver Stockfotografie (und hier Foodfotografie) betreiben wollte, einen Studioblitz zugelegt. Meine Wahl war auf das walimex pro Studioset VC-200 gefallen.

Leider musste ich jetzt feststellen, dass ein Blitz oder dieser Blitz für eine vernünftige Foodfotografie nicht ausreicht. Meine Bilder haben alle einen leichten Grau-/ bzw. Blaustich.

Ich mache die Bilder mit dem Aufsteckschirm, der seitlich von oben das Objekt ausleuchtet. Ausgelöst wird der Studioblitz mit dem internen Blitz meiner EOS. Den Blitz der EOS decke ich ab, damit er mir nicht dazwischen leuchtet. Stelle ich den Studioblitz auf hohe Blitzkraft ist mein Objekt total überbelichtet. Drehe ich ihn runter ist es zu dunkel.

Alternativ habe ich auch schon versucht mit dem Studioblitz den Hintergrund anzublitzen und das Objekt mit dem internen Blitz anzuleuchten. Auch hier habe ich den oben beschriebenen Farbstich.

Habe ich mit diesem einen Studioblitz einfach zu wenig Licht? Oder mache ich irgendwas verkehrt? Ich nehme die Bilder in RAW auf.

Ich hatte gehofft, dass ich mit dem Studioblitz den Farbstich weg bekomme. Ich fürchte allerdings, dass ich mir über kurz oder lang einen weiteren Studioblitz zulegen muss bzw. ein oder zwei Aufsteckblitze kaufen muss (Stichwort: entfesseltes blitzen). Oder hat jemand andere Ideen? Bin für jeden Tipp dankbar.

Hier mal ein Beispiel:

Sonntag, 7. November 2010

Canon Objektiv EF 50mm 1.8 II

Schon seit einiger Zeit stand/steht das Canon Objektiv EF 50mm 1.8 II auf meiner Anschaffungsliste. Letzten Freitag war es dann soweit. Ich hatte das Geld beisammen und grünes Licht von meiner Finanzministerin bekommen :-)

Ich wusste, dass der Preis hier in Deutschland bei ca. 100,00 Euro liegt. Daher habe ich zunächst mal Amazon.de nachgesehen.
Und Glück gehabt. Es wurde für 94,99 Euro (+ 4,00 Euro Versandkosten) angeboten. Sofort wurde die Onlinebestellung raus geschickt. Abends hatte ich schon die Bestätigung, dass mein Objektiv versendet wurde. Samstag bekam ich dann eine Mail mit einer Korrektur. Es wäre nicht bereits am Freitag versandt worden, sondern erst am Samstag. Na macht nichts. Dann kommt es halt einen Tag später und die Vorfreude ist etwas länger.

Heute habe ich dann noch mal bei Amazon gestöbert. Und was musste ich sehen. Das Objektiv kostet EUR 111,90 + EUR 4,49 Versandkosten. Da habe ich also ca. 13 Euro gespart.

Sobald das Objektiv da ist, werde ich natürlich jede Menge Testaufnahmen machen. Die werde ich Euch hier Blog dann vorstellen.